Willkommen im Podologischen Zentrum

(Mülheim an der Ruhr)

Über uns 

Die Podologin/ der Podologe ist fähig:

  • unter Anwendung aller hygienischen Maßnahmen,
  • unter Berücksichtigung geeigneter allgemeiner oder spezieller podologischer Behandlungsmethoden,
  • pathologische Veränderungen oder Symptome von Erkrankungen am Fuß zu erkennen,
  • oder zu erkennen, wann eine ärztliche Behandlung notwendig ist,
  • und dann auf ärztliche Anordnung, medizinisch begründete Behandlungen am Fuß durchführen zu können
  • und damit bei der Prävention und Therapie von Fußerkrankungen mitzuhelfen.


Beachten Sie!!! Die Zuzahlung der Krankenkassen

Unsere Leistungen können bei Diabetikern mit Folgeschäden ärztlich verordnet werden und sind auch als Prävention von den Krankenkassen anerkannt.


Die Qualifikation der Mitarbeiter/innen

Die Mitarbeiter/innen des Podologischen Zentrums verfügen ausschließlich über eine Ausbildung zur Podologin/ zum Podologen mit staatlicher Anerkennung. Diese Ausbildung wurde in Vollzeitform (2-jährige Ausbildungsdauer) absolviert.

Zusätzlich haben alle Mitarbeiter/innen ein mehrmonatiges Praktikum in der Fußambulanz eines Diabeteszentrums (oder einer gleichwertigen Institution) absolviert.

 

Das Podologische Zentrum weist einen hohen Hygienestandard auf:

1. Schritt:          Desinfektion der Instrumente durch Ultraschall

2. Schritt:          Instrumente werden eingeschweißt und sterilisiert im Autoklav

Nach jeder Behandlung werden die Behandlungsräume (einschließlich Inventar) desinfiziert.

 

Sie kommen ohne Fußpilz, Sie gehen ohne Fußpilz!